Rekultivierung Kastanienselve Pontei


Wiesen, Obstgärten | Realisiert im April 2016 | Tessin

Der Südhang in Pontei oberhalb von Malvaglia wurde früher als Kastanienselve genutzt. Aus lokalen Steinen wurden Trockenmauern errichtet, welche das steile Gelände terrassieren. Während das auf den Terassen wachsende Gras gemäht und im Winter den Schafen, Kühen und Ziegen als Heu verfüttert wurde, nutzten die Menschen die von den grossen, freistehenden Kastanienbäumen gelieferten Kastanien. Das Mähen und Heuen in der abgelegenen Kastanienselve waren dabei sehr aufwändig und zeigen wie wichtig damals jedes Bündel Heu für das Überleben der Tiere war. Durch die Entwicklung in der Landwirtschaft lohnte sich dieser Aufwand nicht mehr und die Nutzung der Kastanienselve wurde teilweise aufgegeben.

Auf den früher als Wiesen genutzten Terrassen wachsen jetzt Bäume, welche die ehemals freistehenden Kastanienbäume bedrängen. Um die Kastanienselve zu rekultivieren, fällten die Zivis des Naturnetz in einem zweiwöchigen Projekt die aufgekommenen Bäume. Das anfallende Holz wurde dabei zu Brennholz aufgerüstet. Während es in der Nordschweiz schneite, schwitzten die Zivis während der strengen Arbeit bei strahlendem Sonnenschein. Durch den tatkräftigen Einsatz der Zivis konnten die Kastanienbäume freigestellt werden und die Terrassen können nun wieder als Wiese genutzt werden.


In der Nähe